Behandlungsspektrum

Psychotherapeutische Behandlung mittels der Verhaltenstherapie

Wir behandeln in unserer Praxis mithilfe der Verhaltenstherapie Kinder und Jugendliche, die unter den unten genannten psychischen Beschwerden und Störungen leiden. Für die Behandlung einer Vielzahl von Störungsbildern bei Kindern und Jugendlichen hat sich die Verhaltenstherapie in wissenschaftlichen Studien als wirksames und anerkanntes Verfahren erwiesen.

Indikationen:

  • Ängste (z.B. Trennungsängste, phobische Störungen, soziale Ängste, Schul- und Leistungsängste)
  • Zwänge und Ticstörungen
  • Depressive Entwicklungen (sozialer Rückzug, Stimmungsschwankungen, Traurigkeit,Interessenlosigkeit)
  • Teilleistungsstörungen (Lese-Rechtschreib-Schwäche, Rechenschwäche)
  • Psychosomatische Symptome (z.B. chronische Bauchschmerzen,Kopfschmerzen, etc.)
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Adipositas)
  • ADHS und ADS (motorische Unruhe, Konzentrationsprobleme und Impulsivität)
  • Aggressives und oppositionelles Verhalten (z.B. keine Regeleinhaltung, respektlose und freche Verhaltensweisen)
  • Einnässen und Einkoten
  • Identitätsproblemen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Dissoziales Verhalten (Weglaufen, Stehlen, Schulschwänzen und Lügen)
  • Weitere Auffälligkeiten (z. B. Probleme in der Sauberkeitserziehung, Schlafstörungen, Ritzen, Schulproblem
  • Besondere Spezialisierungen:

  • Konzentrationstraining
  • Kognitive Therapie bei Zwängen, Depressionen und Angststörungen
  • Training sozialer Fertigkeiten
  • Teilleistungsstörungen (Lese-Rechtschreib-Schwäche, Rechenschwäche)
  • Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten (THOP)